Dienstag, 15.10.2019 05:48 Uhr

"Darknet" Buch von Cornelius Granig

Verantwortlicher Autor: Schura Euller Cook Wien, 28.04.2019, 15:29 Uhr
Presse-Ressort von: Dr.Schura Euller Cook Bericht 4888x gelesen

Wien [ENA] Zuersteinmal die guten Nachrichten. Es gibt in Österreich über 7 Millionen Internetnutzer und weltweit natürlichen viel, viel mehr. Das Internet! Wie eine Bombe hat es in das Leben der Menschheit eingeschlagen und das vor noch gar nicht allzu langer Zeit. Und trotzdem geht heute fast gar nichts mehr ohne Internet. So vielfältig wie das Leben, so vielfältig ist auch das Angebot im Internet.

Ein wunderbares Geschenk der Menschheit an die Menschheit, eine unwahrscheinlich rasante Technologie. Man könnte weiter schwärmen, wäre da nicht auch die andere Seite der Medaille, das Darknet. Darüber hat Cornelius Granig ein Buch geschrieben und bei einer Pressekonferenz in Wien gemeinsam mit Mathias Euler-Rolle, Unternehmer und ehemaliger Kommunikationschef der SPÖ, präsentiert. Genau genommen heißt es "Darknet, Die Welt im Schatten der Computerkriminalität." Und die hat es in sich. Eine Lawine von fast unfassbaren Bedohungsszenarien rollt auf einen zu, wenn man sich in das Buch vertieft. Alles was mit dem Internet zu tun hat, ist komplex und überdimensional. Da geht es um Megabytes, Gigabytes oder Terabytes.

Zahlen, bei denen man gar nicht weiß, ob sie sich nicht irgendwo im Unendlichen verlieren. So ist es auch bei vielen Kriminellen im Internet, die hacken, spamen, spionieren, man weiß nicht wo sie sind, trotzdem infizieren sie Millionen Computer, senden Trojanische Pferde, Viren oder Würmer, legen die Elektrizitätsversorgung, Firmen, Krankenhäuser, ganze Länder lahm, erpressen Geld, handeln mit Waffen, Grausamkeiten aller Art, Drogen, Kinderpornographie. Sie sind real und doch nicht real, irgendwo Gestalten aus einem bösen Traum, böse Geister, getrieben von Sucht und Gier, verfallen einer Technologie, die Macht verspricht, Macht hat und doch nur ein binäres Zahleinspiel von 1 und 0 ist.

Das Buch gibt einen Überblick über die historische Entwicklung, Formen der Computerkriminalität wie Angriffe aud das Internet der Dinge, über die Technologie des Darknet, wie Tor und Tails oder Kryptowährungen, über Verbrecher und Opfer, zum Beispiel der digitale Bankraub in Liechtenstein oder Dirty Campaigning, Auch finden sich darin Sicherheit Tipps für jedermann und Unternehmen. Außerdem wird die Initiative www.darknet.help vorgestellt. Auf dieser Webseite werden laufend aktuelle Beiträge und Hinweise veröffentlicht, um privaten Benutzern, Unternehmen und Organisationen ein sicheres Arbeiten zu ermöglichen. Der Autor, Cornelius Granig, ist auch kein Unbekannter in der IT-Branche und beschäftigt sich seit Jahren mit Cyber-Security

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.